Hochschule hdpk kommt nach München: 5 Stipendien zu gewinnen!

Die Berliner Hochschule der populären Künste – hdpk – ist ab Oktober 2012 mit einem neuen Standort in der bayerischen Landeshauptstadt vertreten. Zum Start in München gibt es einen großen facebook Kreativwettbewerb, zu gewinnen: 5 Vollstipendien im Gesamtwert von über 100.000 Euro.

Pünktlich zum Wintersemester im Oktober 2012 öffnet die Hochschule der populären Künste in München ihre Pforten. Die hdpk versteht sich als Spezialist für Hochschulausbildung im Musik- und Medienbereich. Zum Start in München gibt es einen großen facebook Kreativwettbewerb, zu gewinnen: Fünf Vollstipendien im Gesamtwert von über 100.000 Euro.

Die Hochschule der populären Künste ist staatlich anerkannt und wird privat getragen, in Berlin besteht sie seit April 2010 und bietet aktuell in vier Bachelor-Studiengängen insgesamt acht unterschiedliche Ausbildungen an:

- Medienmanagement (B.A.) mit den Vertiefungen „Event und Musik“, „Digitale Medien“ oder „Journalismus und PR“,
- Mediendesign (B.A.) mit den Vertiefungen „Kommunikationsdesign“, „Motion Design“ oder „Interaction Design“,
- Musikproduktion (B.A.),
- Audiodesign (B.A.).

Das siebensemestrige Studium beinhaltet wahlweise ein Praktikum oder Auslandssemester. Die Studiengänge sind vom Berliner Wissenschaftssenat genehmigt und von der ZEvA akkreditiert.

Das Team der Lehrenden besteht aus Professoren und Dozenten, die aktiv in der Kreativ-Wirtschaft tätig sind. Sie legen daher großen Wert auf die konstruktive Verbindung von Theorie und Praxis. Der Gründungsrektor Ulrich Wünsch ist überzeugt: „Die produktive Wissensgesellschaft braucht bestens ausgebildete Menschen, die in der Praxis die Theorie nicht vergessen und umgekehrt. Das will die hdpk auf ihrem Gebiet leisten.“

Neben der Vermittlung von theoretischem Wissen und relevanten Kompetenzen im Managementbereich ist das Ziel das praktische Lernen in Projekten. Studierende aller Studiengänge treffen sich in branchenspezifischen Praxisseminaren, um zum Beispiel gemeinsam mit einem bekannten Producer einen Song zu produzieren, aufzunehmen und auf den Markt zu bringen. Dabei soll es um mehr als nur um Pop-Musik oder Pop-Kultur gehen: Laut der Hochschule stehen grundlegend moderne Künste, die sich direkt an ein Publikum wenden, im Vordergrund. Das Publikum und seine Wünsche soll im Zentrum stehen, nicht das Werk als solches.

In Berlin sind inzwischen gut 200 Studierende auf ihrem Weg zum Bachelor. Marcus Adam, Geschäftsführer der hdpk über den Satndort München: „Der Freistaat mit seinem Kreativpotential und seiner international ausgerichteten Industrie ist genau das richtige Umfeld für die erste Zweigstelle der hdpk.“

Zum Start der hdpk in München veranstaltet die Hochschule einen großen facebook Kreativwettbewerb, bei dem es fünf Vollstipendien im Gesamtwert von über 100.000 Euro zu gewinnen gibt. Nähere Informationen zu der Challenge sind auf der Homepage und der facebook Seite veröffentlicht.

http://www.facebook.com/HochschulederpopulaerenKuenste
www.hdpk.de