Handgemacht: Audio-Technica stellt AT5045 Kondensatormikrofon vor

Audio-Technica hat auf der AES in Los Angeles den jüngsten Zuwachs der 50er-Serie vorgestellt. Das AT5045 ist ein handgefertigtes Großmembranmikrofon im Stäbchendesign.

Audio-Technica hat auf der AES in Los Angeles den jüngsten Zuwachs der 50er-Serie vorgestellt. Das AT5045 ist ein handgefertigtes Großmembranmikrofon im Stäbchendesign.

 

Das Kondensatormikrofon mit Nierencharakteristik wurde laut Hersteller entworfen, um natürlichen ausgewogenen Sound mit Tiefe zu übertragen. Erhältlich als Stereo-Paar (AT5045P), sind die Mikrofone für professionelles Recording ausgelegt. Das Großmembran-Design des AT5045 soll ein schnelles Einschwingverhalten ermöglichen, dabei hohe Schalldruckverträglichkeit und einen großen Dynamikumfang bieten. Diese Eigenschaften machen das AT5045 angeblich zu einem idealen Instrumentenmikrofon für Overheads, Schlagzeug, Akustikgitarre, Saiteninstrumente und alle weiteren Akustikinstrumente, deren dynamischer und detaillierter Sound eingefangen werden soll. Das rechteckige Design des Elementes wurde von Audio-Technica-Ingenieuren entworfen, um das Einschwingverhalten zu verbessern und den Frequenzbereich zu erhöhen. Das zwei Mikrometer starke, goldbedampfte Element wurde künstlich gealtert und soll die akustischen Charakteristika der Schallquellen über Jahre hinweg optimal wiedergeben. Eine interne Stoßabsorption entkoppelt die Kapsel vom Mikrofonkorpus. Für zusätzliche Entkoppelung wird jedes AT5054 mit einer speziellen Mikrofonklemme ausgeliefert. Zudem sind ein Windschutz und ein Hartschalenkoffer enthalten.

 

www.audio-technica.de 

 

Quelle/Bild: Audio-Technica