Hallalgorithmen aus Eventide H8000 als natives Plug-in

Der Ultrareverb von Eventide ist ein neues natives Hall-Plug-in mit verschiedenen Algorithmen – darunter Halls, Chambers, Rooms, Plates und Ambience – aus dem Hardware-Multieffektprozessor H8000 des Herstellers.

Der Ultrareverb von Eventide ist ein neues natives Hall-Plug-in mit verschiedenen Algorithmen – darunter Halls, Chambers, Rooms, Plates und Ambience – aus dem Hardware-Multieffektprozessor H8000 des Herstellers.

 

Eventide spricht in Sachen Klangcharakteristik sowohl von natürlichen akustischen Räumen als auch von “überirdischen” Umgebungen. Die Hallfahne kann, basierend auf einer Zufallsfunktion des H949 Harmonizer, variiert oder wahlweise moduliert werden. Ein LoFi-Parameter dient dem Hinzufügen von leichtem Schmutz bis hin zur “Zerstörung” des Signals. Zudem sind vor oder nach den Hall schaltbare Stereo-Delays verfügbar, die mit dem Tempo zur DAW-Session synchronisiert werden können. Auch der integrierte Kompressor bietet eine Pre- und Post-Funktion und darüber hinaus einen Key-Input. Zur Nachbearbeitung stehen vier unabhängige parametrische Equalizer mit je drei Bändern zur Verfügung: Pre-EQ, Post-EQ, Reverb EQ und Delay EQ. Enthalten sind mehr als 300 Presets für Mixing, Mastering, Post Production und Sounddesign, darunter Artist-Presets von verschiedenen Engineers. Ultrareverb ist Session-kompatibel mit dem Eventide Reverb HD/TDM aus dem Anthology II Bundle des Herstellers. Das Plug-in arbeitet mit den Plug-in-Schnittstellen AU, VST oder AAX64 unter Mac OS und Windows.

 

www.eventide.com 

 

Quelle/Bild: Eventide