Gibson zeigt neue Mikrofonmarke Neat Microphones auf der NAMM-Show

Gibson Brands hat kürzlich den Start einer neue Mikrofonmarke namens Neat Microphones bekannt gegeben, die nach eigener Angabe die Entwicklung, Herstellung und Anwendung von Mikrofonen komplett neu überdenken will.

Gibson Brands hat kürzlich den Start einer neue Mikrofonmarke namens Neat Microphones bekannt gegeben, die nach eigener Angabe die Entwicklung, Herstellung und Anwendung von Mikrofonen komplett neu überdenken will.

 

Im Team von Neat befinden sich unter anderem Skipper Wise (President) und Audio-Engineer Martin Saulespurens (Head of R&D), welche 1995 Blue Microphones gründeten. General Manager Marty Wolf war zuvor als VP of Global Operations bei Technocel sowie in VP-Positionen bei Blue Microphones und Line 6 tätig. Creative Director Ken Niles kann Referenzen wie Disney, Atlantic Records, Blue Microphones, Nissan oder FIFA vorweisen. Ziel von Neat ist das Schaffen einer neuen Generation von Mikrofonen durch Innovationen in allen Bereichen des Produktionsprozesses. Neat hat seine ersten beiden Produktlinien bei der Consumer Electronics Show in Las Vegas Anfang Januar erstmals vorgestellt und wird sie auf der NAMM-Show in Anaheim vom 22. bis zum 25. Januar erneut vorstellen. Die Auslieferung soll kurz danach erfolgen. Neben offenbar eher Podcast-orientierten Mikrofonen  wurden mit King Bee und Worker Bee auch zwei Kondensatormikrofone mit mittleren und großen Membrangrößen angekündigt, die für den Recording-Bereich interessant sein könnten.

 

www.gibson.com 

 

Quelle/Bild: Gibson Brands