Fredenstein Bento6DS vorgestellt

Fredenstein hat den Bento6D überarbeitet und präsentiert den neuen Bento6DS. Dabei handelt es sich um einen Einschubträger für bis zu sechs 500er-Module. Bei der Überarbeitung hat der Hersteller dem Gerät neue Features spendiert.

Fredenstein hat den Bento6D überarbeitet und präsentiert den Bento6DS. Dabei handelt es sich um einen Einschubträger für bis zu sechs 500er-Module. Bei der Überarbeitung hat der Hersteller dem Gerät neue Features spendiert: Das Farb-Display zeigt die Ausgangsspannungen,  den aktuellen Stromverbrauch sowie die Temperatur im Gehäuse an. Indem das Audio-Routing von Karte zu Karte über das Display programmiert werden kann, kann der Verdrahtungsaufwand reduziert werden. Darüber hinaus steht Strom, der auf der negativen Spannungsseite nicht benötigt wird, auf der positiven Seite zusätzlich zur Verfügung. Das integrierte Netzteil liefert insgesamt drei Ampere. Die Multi-Layer Rückwand soll geringes Rauschen und maximale Signal-Integrität gewährleisten.