Focusrite richtet „SAE AudioIP“-Tag aus

Der Hersteller Focusrite will im April 2016 die Möglichkeiten der Systeme RedNet und Dante demonstrieren. Die „SAE AudioIP“-Veranstaltung richtet sich auch an Live- und Broadcast-Nutzer.

Mit dem SAE Institute und Herstellern von Dante-Lösungen will das Unternehmen Focusrite am 29. April 2016 zeigen, welche Möglichkeiten Audio-over-IP-Technik bietet. Das Event findet in Köln statt und richtet sich laut Focusrite nicht nur an Recording-Profis. Dante und RedNet sollen auch im Live- und Broadcastbereich ihre Stärken zeigen.


Von 9 bis 17 Uhr dreht sich in vier Räumen alles um Audio-Netzwerke. Neben Focusrite und Audinate, dem Hersteller des Dante-Netzwerks, werden auch Yamaha und RCF am Event im SAE Institute Köln teilnehmen. Die Firmen wollen dort zeigen, wie Geräte von unterschiedlichen Herstellern über das Dante-Protokoll kommunizieren, um auch größere Setups einfach zu erstellen.

4 Räume, 4 Anwendungen

In einem Raum bietet Focusrite einen Einblick in Audio-over-IP-Anwendungen für den Broadcast-Bereich, in einem anderen werden die Möglichkeiten beim Live-Einsatz demonstriert. Im dritten Raum thematisiert man die Verwendung beim Recording und im vierten besteht die Möglichkeit, sich mit Event-Teilnehmern auszutauschen.



Der „SAE AudioIP“-Tag bietet 70 Teilnehmern Platz. Eine rechtzeitige Anmeldung ist laut Focusrite daher erforderlich.


www.focusrite.com