Focusrite erweitert Scarlett-Produktfamilie mit dem 18i20

Scarlett 18i20 heißt Focusrites neues USB-Audio-Interface, das neben acht Focusrite-Pre-Amps auch viele weitere Ein- und Ausgänge bietet. Es kann sowohl an PC- als auch an Mac-Plattformen mit einer maximalen Auflösung von 24 Bit zu 96 kHz betrieben werden.

Scarlett 18i20 heißt Focusrites neues USB-Audio-Interface, das neben acht Focusrite-Pre-Amps auch viele weitere Ein- und Ausgänge bietet. Mit seiner USB-2.0-Verbindung kann das 18i20 sowohl an PC- als auch an Mac-Plattformen mit einer maximalen Auflösung von 24 Bit zu 96 kHz betrieben werden. Zusätzlich ist ein Treiber-freier Betrieb auch unter der iOS-Plattform möglich.

Acht Focusrite-Mikrofonvorverstärker sorgen laut Hersteller für Aufnahmen mit geringen Verzerrungen und Nebengeräuschen sowie für einen hohen Dynamikumfang. Mit seinen 18 Ein- und 20 Ausgängen bietet das Scarlett 18i20 genügend Anschlüsse und Flexibilität für die meisten Aufgaben, die im Studioalltag anfallen. Neben acht Kombi-Eingängen gibt es hier zehn analoge Line-Ausgänge sowie zwei unabhängig regelbare Kopfhörer-Kanäle. Auch auf digitaler Seite sind alle wichtigen Anschlüsse vorhanden: S/PDIF, ADAT, MIDI sowie Wordclock.

Weitere Infos: www.focusrite.com

Quelle/Bild: Bizkom/Focusrite