Erstes Major-Update für Bitwig Studio

Das erste große Update auf Version 1.1 für den Software-Sequencer Bitwig Studio ist erschienen.

Das erste große Update auf Version 1.1 für den Software-Sequencer Bitwig Studio ist erschienen.

 

Unter anderem wurden die Sidechain-Unterstützung für VST-Multi-Out-Plug-ins verbessert, die Routing-Möglichkeiten für Audio und MIDI erweitert sowie eine Möglichkeit zur Deaktivierung von Tracks, Chains und Devices und eine “echte” Latenzkompensation implementiert. Sechs neue Devices sind ab sofort im Programm verfügbar: Audio Receiver, Note Receiver, Note MOD, De-Esser, Multiband FX2 und Multiband FX3. Auch die Timestretching-Features wurden überarbeitet und neue Modulationsparameter hinzugefügt. Die Open-Controller-API hat ein Update erfahren. Tap Tempo und Crossfader zählen zu den weiteren neuen Funktionen.

 

www.bitwig.com 

 

Quelle/Bild: Bitwig