Eiosis veröffentlicht AirEQ

Der Software-Equalizer AirEQ von Eiosis soll besonders simpel und intuitiv zu bedienen sein und bietet mit “Water”- und “Fire”-Kurven sowie “Character”- und “Strength”-Parametern verschiedene Funktionen, die nach Gehör angepasst wurden.

Der Software-Equalizer AirEQ von Eiosis soll besonders simpel und intuitiv zu bedienen sein und bietet mit “Water”- und “Fire”-Kurven sowie “Character”- und “Strength”-Parametern verschiedene Funktionen, die nach Gehör angepasst wurden.

 

Um die Resonanz jedes Bands präzise und kontinuierlich anzupassen, variiert der AirEQ seine EQ-Kurve zwischen der weicheren “Water”- zu der fokussierteren “Fire”-Kurve. Die Parameter “Air” und “Earth” sollen eine neue Herangehensweise bei der Anpassung hoher und tiefer Frequenzen ermöglichen. Mit “Earth” kann das Low-End eines Tracks angehoben werden, was aufgrund einer speziellen Phasenantwort nie zu Dröhnen führen soll. “Air” soll dagegen sehr weiche hohe Frequenzen liefern und jedem Track “Leben einhauchen” können. Ebenfalls integriert sind ein Analyzer, der auf Wunsch deaktiviert werden kann, sowie ein MS-Modus. Unterstützt werden die Plug-in-Schnittstellen AAX, VST3, VST2, AU, RTAS sowie die Betriebssysteme OS X und Windows.

 

www.eiosis.com 

 

Quelle/Bild: Miller Music and Media