Dynamikeffekte mal anders: Impact Soundworks Peak Rider

Peak Rider von Impact Soundworks ist ein Dynamik-Plug-in und nutzt ein Sidechain-Signal, um das Hüllkurvenverhalten seines Haupteingangs zu verändern. Hierbei werden Abschwächungen und Verstärkungen basierend auf dem Sidechain vorgenommen.

 

Peak Rider von Impact Soundworks ist ein Dynamik-Plug-in und nutzt ein Sidechain-Signal, um das Hüllkurvenverhalten seines Haupteingangs zu verändern. Hierbei werden Abschwächungen und Verstärkungen basierend auf dem Sidechain vorgenommen.

 

Als mögliche Anwendungsbeispiele nennt der Hersteller etwa das Anpassen eines Raummikrofons an ein nahes Mikrofon durch Verkürzung der Hallfahne, die Pegelanpassung von Vocal-Harmonien auf eine Hauptstimme oder auch das Angleichen von gesättigten Drum-Signalen zum Original bei Parallel-Processings. Zwei der drei internen Erkennungs-Algorithmen arbeiten in Echtzeit und laut Hersteller ohne Latenz, was auch einen Live-Einsatz ermöglichen soll. Anstatt der Nutzung mit externem Sidechain, kann Peak Rider auch auf einen internen Sidechain zurückgreifen, was das Effekt etwa in ein Gate oder einen Multiband-Transient-Shaper verwandeln kann.

 

www.impactsoundworks.com 

 

Quelle/Bild: Impact Soundworks