DPA: Neues Gesangsmikrofon 2028

Laut DPA soll das neue 2028 die Bühnenlandschaft verändern. Das Gesangsmikro lockt mit einem natürlichen und transparenten Klang. Große tontechnische Eingriffe sollen nunmehr der Vergangenheit angehören.

Das 2028 befindet sich nach Herstellerangaben auf Augenhöhe mit dem Flaggschiff-Modell d:facto. Es ist für den Bühneneinsatz vorgesehen und kann Stimmen natürlich übertragen. Somit wird kaum mehr EQ benötigt.

Das Gesangsmikrofon ist mit einer neu entwickelten, nicht austauschbaren Kapsel ausgestattet. Zudem gesellen sich ein speziell entwickelter Shockmount und Pop-Filter hinzu. Dank der Supernieren-Charakteristik kann das 2028 auch mit hohen Verstärkungen umgehen, bevor Rückkopplungen eintreten. Außerdem wird das Übersprechungsrisiko minimiert.

Spezifikationen:

  • Frequency Response: 20Hz-20kHz
  • Dynamic Range: 120dB
  • Schalldruck: max. 160dB SPL
  • Impedanz (Ausgang): 100 Ohm

Praktisch: Der äußere Korb sowie der innere Pop-Filter des 2028 können abgenommen und gereinigt werden.

Das DPA 2028 ist in drei Versionen verfügbar:

  • Kabelgebundene XLR-Version mit Handgriff
  • Drahtlosen Konfiguration mit SL1-Adapter (kompatibel mit Shure, Sony und Lectrosonics)
  • Drahtlosen Konfiguration mit SE2-Adapter (kompatibel mit Sennheiser)

Verfügbar ab: sofort

Preis (UVP): 500€ (exklusive MwSt)

Weitere Infos: DPA

 

 

dpa-2028