Die Korg Monotron-Familie bekommt Zuwachs

Mit den neuen Modellen Monotron Duo und Monotron Delay, stellt Korg zwei analoge Mitglieder der Monotron-Familie vor. Beide besitzen in Korg-Monotron-Manier dieselben kompakten Abmessungen, Audio-Inputs, integrierte Lautsprecher, MS-Filterschaltungen und natürlich den Batteriebetrieb.

Mit den neuen Modellen Monotron Duo und Monotron Delay, stellt Korg zwei analoge Mitglieder der Monotron-Familie vor. Beide besitzen in Korg-Monotron-Manier dieselben kompakten Abmessungen, Audio-Inputs, integrierte Lautsprecher, MS-Filterschaltungen und natürlich den Batteriebetrieb.

Der Monotron Duo ist ein Synthesizer mit zwei Oszillatoren, die sich cross-modulieren lassen – fast so wie beim Vorbild Korg Mono/Poly. Zusätzlich lässt sich der Ribbon-Controller zum Spielen der Sounds flexibel auf die eigenen Bedürfnisse abstimmen.

Der Monotron Delay ist dagegen ein Synthesizer mit integrierter Delay-Schaltung. Um spacige Echos zu erzeugen besitzt er einen vielseitigen LFO mit variablen Wellenformen.

Beide Modelle sollen voraussichtlich ab Anfang Januar 2012 im Handel erhältlich sein.

www.korgmore.de