Cakewalk Sonar geht in die achte Runde

Die Cakewalk-Entwickler haben für die neueste Version ihres DAW-Programms die komplette Engine überarbeitet. Sonar 8 kommt in gewohnter 64-Bit-Audioqualität mit einem Paket virtueller Instrumente und Effekte.

Die Cakewalk-Entwickler haben für die neueste Version ihres DAW-Programms die komplette Engine überarbeitet. Sonar 8 kommt in gewohnter 64-Bit-Audioqualität und mit einem Paket voller virtueller Instrumente und Effekte.

 

Neue Funktionen

 

Der Loop Explorer wurde aktualisiert, es gibt jetzt Instrumenten-Tracks und ein Insert-Send-Assistent hilft bei der Zuteilung von Effektbussen. Transportsteuerung, Bedienoberfläche, Routings und Editierung wurden verbessert sowie QuickTime-7-Import/Export implementiert. Neue ACT-Preset-Mappings sorgen für leichtere Anbindung von beliebten PlugIns und Controllern.

 

Neue PlugIns

 

Mit dem TS-64 Transient Shaper lassen sich Transienten bearbeiten, der TL-64 Tube Leveler soll für Wärme und Durchsetzungskraft sorgen. Das Beatscape Loop Performance Instrument bearbeitet Loops und lässt sich in Echtzeit triggern – gut für Remixer und Live-Performer. Der Software-Synthesizer Dimension Pro liegt jetzt in der kompletten Version bei. Er bringt eine Vielfalt an Sounds von Orchesterinstrumenten bis zur Hollywood Edge Sound Effects Sample Bibliothek mit. Das TruePianos VSTi kombiniert Sampling, Modeling und synthetischs Sounddesign.

 

Guitar Rig 3 LE inklusive

 

Mit Native Instruments Gitarren-Amp-Modelling-Software stellt Sonar 8 für Gitarristen und Bassisten ein Verstärker- und Effekte-Sortiment von jazzig-weich bis hart und schmutzig zur Verfügung. Sonar 8 wird ab dem 2. Oktober 2008 als große Producer Edition und als preiswertere Studio Edition ausgeliefert. Registrierte Anwender können das Upgrade auf Sonar 8 schon jetzt vorbestellen.

 

www.edirol.de

www.cakewalk.com

 

Auf www.ppvmedien.de findet ihr noch mehr Infos über Cakewalk Sonar