Avid: Die neuen Interfaces für Pro Tools HD sind da!

Die neueste Hardware für Pro Tools HD wurde vorgestellt: HD I/O, HD OMNI und HD MADI. Außerdem bietet ab jetzt die neue Software-Option HEAT eine Gelegenheit für Leute, die in Pro Tools gern mit dem Klangcharakter analoger Gerätschaften arbeiten würden.

Die neueste Hardware für Pro Tools HD wurde vorgestellt: HD I/O, HD OMNI und HD MADI. Außerdem bietet ab jetzt die neue Software-Option HEAT eine Gelegenheit für Leute, die in Pro Tools gern mit dem Klangcharakter analoger Gerätschaften arbeiten würden.

Die Interfaces sollen Qualität und Performance der Pro-Tools-Plattform verbessern und dem User flexible Konfigurationsmöglichkeiten für analoge und digitale Formate bieten, unter anderem auch für das MADI-Protokoll. HD I/O, HD OMNI und HD MADI nutzen ein neue Wandlergeneration und besitzen folgende Spezifikationen:

•    HD I/O in 3 Versionen: 16x16 Analog, 16x16 Digital oder 8x8x8 Analog & Digital

•    HD OMNI: 2 Mic-Preamps, Headphone Outputs, Surround Monitor Section und 14x26 Routing-Mischer, der sogar bei abgeschaltetem Computer funktioniert

•    HD MADI: 64 Channels I/O bis zu 24 Bit 192 kHz, 2 x MADI-In, 2 x MADI-Out, optisch & koaxial, eingebauter Samplerate-Converter aller I/Os

Die  neue Option HEAT (Harmonically Enhanced Algorithm Technology) ist dafür gedacht, einer Pro-Tools-Mischung über eine globale Regelung nach Belieben analogen Vintage-Charakter hinzuzufügen – ohne viele einzelne PlugIns oder Zuhilfenahme externer Möglichkeiten.

www.avid.de