Apogee Ensemble Thunderbolt wird kaskadierbar

Hersteller Apogee hat angekündigt, dass das Audio-Interface Ensemble Thunderbolt ab Sommer 2015 über ein kostenloses Update kaskadierbar werden soll. Nach dem Update können bis zu vier Ensemble-Thunderbolt-Interfaces über einen einzigen Thunderbolt-Anschluss am Mac genutzt werden – mit insgesamt 40 analogen Eingängen, davon 32 Mikrofonvorverstärkern und acht Instrumentenvorverstärkern.

 

Hersteller Apogee hat angekündigt, dass das Audio-Interface Ensemble Thunderbolt ab Sommer 2015 über ein kostenloses Update kaskadierbar werden soll. Nach dem Update können bis zu vier Ensemble-Thunderbolt-Interfaces über einen einzigen Thunderbolt-Anschluss am Mac genutzt werden – mit insgesamt 40 analogen Eingängen, davon 32 Mikrofonvorverstärkern und acht Instrumentenvorverstärkern.

 

Dabei verfügt jedes Ensemble über acht sogenannte „Advanced Stepped Gain“-Mikrofonvorverstärker, Monitor-Controller-Features inklusive Talkback, frontseitige Gitarren-Ein- und Ausgänge, zwei Kopfhörerausgänge sowie digitale Anschlüsse. Der eigene Thunderbolt-Treiber soll Roundtrip-Latenzen bis hinunter zu 1,1 ms ermöglichen. Innerhalb der Interfaces ist  der Signalweg vom Ausgang der DAW bis zur DA-Wandlung komplett in 32 Bit ausgeführt. Über die „Direct Memory Access“-Engine kann das Ensemble Thunderbolt digitale Audiodaten direkt in 32 Bit aus dem Speicher des angeschlossenen Macs auslesen, was die Effizienz des Treibers erhöhen und somit die Belastung der CPU verringern soll.

 

www.sound-service.eu 

 

Quelle/Bild: Apogee