AMS Neve Genesys Black – neue digital gesteuerte Analogkonsole mit DAW-Integration

AMS Neve hat mit Genesys Black eine digital gesteuerte Analog-Recording-Konsole veröffentlicht.

AMS Neve hat mit Genesys Black eine digital gesteuerte Analog-Recording-Konsole veröffentlicht.

 

Sie bietet in der Basiskonfiguration Genesys Black G16 acht Kanäle mit 1073-Mic/Line-Vorverstärkern, 16 Kanäle DAW/Tape-Monitoring, eine DAW-Steuerung für Pro Tools Nuendo und weitere, acht Kanäle mit digital gesteuerten Analog-Vierband-EQs, acht Kanäle mit digital gesteuerten Analog-VCA-Dynamics sowie AD- und DA-Wandlung über MADI, AES sowie Firewire. Weitere wichtige Features sind ein zentraler Touchscreen für die DAW-Steuerung, acht Aux-Busse, acht Gruppen-Busse, zwei Main-Ausgänge, vier Effekt-Returns, verschiedene Metering-Funktionen, 5.1-Monitoring, zwei Cue-Mixes, Talkback-Funktionalität sowie ein internes Netzteil. Die Konsole wird in Großbritannien handgefertigt und bietet laut Hersteller das klassische “Neve Look and Feel”. Jedes Routing und jede Schaltereinstellung kann abgespeichert und später wieder aufgerufen werden. Der modulare Aufbau ermöglicht eine Erweiterung auf bis zu 32 Fader und 64 Eingänge. Weitere Optionen sind ein Upgrade auf digital gesteuerte, analoge 1084-EQs, die digitale Steuerung der analogen Dynamikbearbeitung im VCA-Stil sowie A/D- und D/A-Konverter für die Monitoring-Sektion.

 

www.ams-neve.com 

 

Quelle/Bild: AMS Neve