AKAI veröffentlicht iMPC-App

Die bisher nur für iOS-Geräte verfügbare iMPC-App von AKAI ist ab sofort über den Samsung-Galaxy-App-Store erhältlich.

Erstellt wurde die App in Zusammenarbeit mit Retronyms, einem Entwickler von iOS- und Android-Apps. iMPC für Android soll mehr als 1.200 Samples, 50 editierbare Programme, 80 editierbare Sequenzen bieten. Zusätzlich stehen Nutzern Funktionen wie Time Correction (1/8 bis 1/32T) mit variablem Swing sowie Note Repeat (1/8 bis 1/32T) mit Latch Control zur Verfügung. Über den integrierten Sampler können Samples entweder über das Mikrofon am Gerät, den Line-Eingang oder über die „Multi-Touch-Turntable“-Funktion der iMPC zum direkten Aufzeichnen von Samples einer Musik-Library aufgenommen werden. Weiterhin bietet die App einen 16-Levels-Modus, der 16 Level für Attack, Anschlagsdynamik, Länge und Tuning bereitstellt. Über einen Note-Variation-Slider können diese Parameter während des Spielens zugewiesen werden. Zur Klangformung stehen dem Nutzer mehrere Effekte wie Delay, Bit Crusher, Master-Kompressor und Limiter zur Verfügung. Erhältlich ist iMPC für Android ausschließlich via In-App-Kauf in Samsungs mobiler DAW Soundcamp.

 

Quelle/Bild: Hersteller