Akai Professional: Neues Betriebssystem für MPC5000

Für das Akai-Professional-Produktionswerkzeug MPC5000 kann das neue Betriebssystem 2.0 ab sofort kostenlos heruntergeladen werden.

Seit Sommer 2008 ist mit der Akai Professional MPC5000 eine Kombination aus 8-Spur-Harddiskrecorder, Drum/Phrase-Sampler, virtuell-analogem Synthesizer, Effekten und Sequencer eine umfangreiche Produktionsumgebung erhältlich. Jetzt erweitert die Betriebssystem-Version 2.0 die Fähigkeiten noch einmal deutlich.

Wichtigste Neuerung sind sicherlich die neuen Keygroup Programs, mit denen sich die MPC5000 nun auch wie ein konventioneller Sampler nutzen lässt. Der Sample-Import wurde um zahlreiche Akai Pro- und Drittanbieter-Formate erweitert. Track Mutes lassen sich ab sofort zum Timecode quantisieren und Automationen von Parametern im Effect Set aufnehmen. Im neuen Controller Grid Edit Fenster können Controller-Automationen dargestellt und bearbeitet werden. Weitere Details entnehmen sie bitte der untenstehenden Feature-Liste.

Das neue Betriebssystem Version 2.0 kann ab sofort kostenlos von Akai Professional heruntergeladen werden. Außerdem steht die neue Samplesammlung Akai Professional Piano mit einem Volumen von 104 MB zum kostenfreien Download bereit. Diese Samples nutzen erstmals die erweiterten Möglichkeiten der Keygroup Programs im OS 2.0.


Aus unserem Webshop: Das Buch „Song Production Guide“ von Ray Finkenberger-Lewin und Harald Wingerter zeigt, wie führende Produzenten arbeiten: z.B. Harold Faltermeyer, Peter Ries, Moses Pelham, Martin Haas, Corni Bartels, und andere stehen jeder für eine ganz bestimmte Herangehensweise an einen Song.