Akai Professional MPC Renaissance ab sofort erhältlich

Akai Professional hat mit der Auslieferung der MPC Renaissance an den Fachhandel begonnen. Das Flaggschiff der neuen MPC Generation verbindet laut Hersteller den legendären MPC Workflow mit der Rechenpower eines Computers.

Akai Professional hat mit der Auslieferung der MPC Renaissance an den Fachhandel begonnen. Das Flaggschiff der neuen MPC Generation verbindet laut Hersteller den legendären MPC Workflow mit der Rechenpower eines Computers.

Für Studio- und Live-Anwendungen entwickelt, verfügt die MPC Renaissance unter anderem über 16 hintergrundbeleuchtete MPC Pads, 16 Q-link Regler, ein LC-Display mit regulierbarem Kontrast, Transporttasten und eine Soundkarte mit zahlreichen Anschlüssen. Klassische MPC Features wie Note Repeat, Transporttasten und die MPC Pads ermöglichen ein konzentriertes Arbeiten direkt mit der MPC Hardware.

Die mitgelieferte MPC Software lässt sich Standalone und als VST, AU oder RTAS PlugIn in aktuellen DAWs einsetzen. Die Software ist vollständig abwärtskompatibel mit sämtlichen MPCs: Vorhandene Programs, Sequences und Samples werden direkt erkannt und wiedergegeben. Innerhalb der Software lassen sich zudem VST PlugIns einbinden, was die Bearbeitungsmöglichkeiten noch einmal erweitert.

Im Lieferumfang ist eine Soundlibrary enthalten, die bereits über 9GB Samples umfasst und zukünftig durch weitere Expansionpacks ergänzt werden kann.

www.akaipro.com

Quelle/Foto: Akai