Acoustica 6

Der Audio-Editor Acoustica, welcher ausschließlich für Windows angeboten wird, bietet ab Version 6 nun unter anderem auch eine Mehrspurbearbeitung.

Der Audio-Editor Acoustica, welcher ausschließlich für Windows angeboten wird, bietet ab Version 6 nun unter anderem auch eine Mehrspurbearbeitung.

Hersteller Acon AS betont in der aktuellen Pressemitteilung, dass auch das neue Multitrack-Editing an der Philosophie festhält, Benutzerfreundlichkeit mit Qualität und Funktionsvielfalt zu vereinen. So können jetzt eine beliebige Anzahl von Tonspuren gemischt, mit Effekten versehen oder Clips bearbeitet werden. Auch in Version 6 wird Acoustica in drei Varianten als Premium-, Standard- und Basic-Edition angeboten: Die Premium-Edition bietet dabei die größte Ausstattung an Filtern und Effekten sowie Unterstützung für die Surround-Formate 5.1 und 7.1. Enthalten ist hier auch ein neuer phasenlinearer Equalizer mit sechs Bändern und sechs Filtertypen, der über variable Bandbreiten und Flankensteilheiten von -3 dB bis -120 dB/Oktave verfügt. Zudem sind die Werkzeuge der kürzlich veröffentlichten „Restoration Suite“ in die Premium-Edition integriert. Auch mit der Standard-Edition ist die Mehrspurbearbeitung möglich, jedoch können Audio-Dateien hier nicht im 5.1- oder 7.1-Zielformat abgespeichert werden. Die Standard-Edition verfügt nun aber über einen verbesserten Nachhall und Equalizer, welche früher nur in der Premium-Edition vorhanden waren sowie Timestretching/Pitchshifting-Algorithmen aus dem ehemaligen Studiotime-Paket von Acon AS. Als dritte und kleinste Version ist die Acoustica Basic Edition 6 kostenlos erhältlich und bietet Grundfunktionen. Nun werden hier unter Windows 7 oder höher auch die Formate WAV64 sowie MP4 und AAC erkannt. Alle drei Editionen sind kompatibel zu VST- sowie DirectX-Plug-ins.

www.acondigital.de

Quelle/Bild: Acon Digital