Acoustic Refractions von Native Instruments

Mit dem Kore Soundpack Acoustic Refractions versucht Native Instruments den Musikern einen gänzlich neuen Blickwinkel auf die Welt der Sounds zu geben und will eine völlig neue Kategorie von Instrumenten schaffen.

Mit dem Kore Soundpack Acoustic Refractions versucht Native Instruments den Musikern einen gänzlich neuen Blickwinkel auf die Welt der Sounds zu geben und will eine völlig neue Kategorie von Instrumenten schaffen. Die Soundbibliothek vereint das Sampling ausgefallener Klänge, gepaart mit einer Programmierung in KORE 2 und den enthaltenen Sound-Engines. Insgesamt 100 Instrumente, sollen beim modernen Musiker und Sound-Designer einen bleibenden Eindruck hinterlassen.

Die Inspirationen für Acoustic Refractions entstammen dem Sampling scheinbar "unmusikalischer" Gegenstände und Alltags-Situationen aus denen spielbare Instrumente erschaffen wurden. Als Ausgangmaterial dienten so unterschiedliche Quellen wie z.B. Eisblöcke, Sprühdosen, Tiefgaragen, brummende Waschmaschinen, das Schwingen der Golden Gate Bridge oder etwa Regen, der auf die Windschutzscheibe eines Autos fällt.

Schöpfer der Soundsammlung ist der Musiker und Sound-Designer Jeremiah Savage. Viele der Sounds sind durch eine prägnante, charakteristische Attack-Phase geprägt, die sich im weiteren Verlauf durch das nahtlose Hinzufügen von ABSYNTH-, FM8- und KORE-Sounds in einem atmosphärischen Fluss auflöst. Dank der Morphing-Funktion in KORE 2 und dem KORE PLAYER sehr variantenreiche Klangergebnisse erzielen.

Weitere Infos und Hörproben gibt es bei www.nativeinstruments.de


Aus unserem Webshop: Wenn ihr euch auch auf Papier ausführlich auf dem Laufenden über die Themen der Audiowelt halten wollt, dann könnt ihr hier das Recording Magazin schnell und einfach online abonnieren.