Ableton kündigt Live 9 und Push an

Neben der neuen Version 9 von Ableton Live 9 hat der Hersteller auch das Hardware-Instrument Push angekündigt.

Neben der neuen Version 9 von Ableton Live 9 hat der Hersteller auch das Hardware-Instrument Push angekündigt.

Live 9 – die wichtigsten Neuerungen
• Automation in der Session-Ansicht aufnehmen. Automationsdaten in Clips können zwischen Arrangement- und Session-Ansicht übertragen werden.
• Neuer Browser mit übersichtlicher Gliederung, Tastaturnavigation und Volltextsuche.
• Neue Sounds: über 3.500 Sounds (in Suite 9) wurden von mehr als 40 Musikern, Sound-Designern und -Engineers speziell für Live kreiert. In Live 9 sind alle Sounds für den neuen Browser und die flexible Formung über Makro-Regler optimiert.
• Effekte: Glue ist ein neuer Kompressor, der den Bus-Kompressor eines klassischen 80er-Jahre-Pultes authentisch nachbilden soll. Auch die übrigen Studioeffekte in Live 9 wurden überarbeitet.
• Musik aus Samples gewinnen: Lives neue Werkzeuge „Harmony/Melody/Drums to MIDI” verwandeln Audio in MIDI.
• Intuitiver (be)arbeiten: MIDI-Noten umkehren, transponieren, stauchen/dehnen oder Automationskurven warpen oder editieren – diese und andere Bearbeitungen sollen in Live 9 deutlich einfacher als zuvor gelingen.
• Max for Live – jetzt im Liefermfang von Suite. Enthalten sind u. a. 24 neue Effekte wie Faltungshall, Drum-Synth-Instrumente und MIDI-Echo sowie komplett überarbeitete Versionen von „Klassikern” wie Step Sequencer oder Buffer Shuffler 2.

Die Live-9-Produktpalette gliedert sich in „Intro”, „Standard” (zuvor „Live) und „Suite”. Die Preise für Upgrades auf Live 9 Standard oder Live 9 Suite richten sich jeweils nach der Live-Version, von der aus das Upgrade erfolgt.

Ableton Live 9 soll voraussichtlich im 1. Quartal 2013 erscheinen. Öffentliche Betaversionen sollen in Kürze erhältlich sein. Ableton Live 8 ist laut Hersteller ab sofort mit 25 % Preisnachlass einschließlich späterem kostenlosen Upgrade auf Live 9 erhältlich.


Push
Push ist ein neues Instrument das speziell auf die Arbeit mit Ableton Live zugeschnitten ist. Mit Push formt man laut Hersteller alle wichtigen Elemente der Musik mit den Händen: Melodien, Harmonien, Beats, Sounds und die Struktur. Dynamische Pads, Buttons, Drehregler und ein Display weisen der Entwicklung und Darbietung musikalischer Ideen neue Wege: Mit Push und Ableton Live 9 soll es möglich sein, in Echtzeit Musik zu machen, ohne den Computer zu berühren und auf den Bildschirm zu schauen.

Pushs 64 mehrfarbige Pads mit Anschlagdynamik und Aftertouch-Funktion dienen gleichzeitig zum Spielen, Step-Sequenzen und Navigieren innerhalb rhythmischer Patterns. 11 berührungsempfindliche Endlos-Drehregler dienen der direkten Steuerung von Instrument- und Effekt-Einstellungen, Velocity, Step-Timing und vielem mehr. Push bietet den Tastaturumfang eines ganzen Klaviers. Die mehrfarbig leuchtenden Pads zeigen den Grundton sowie andere Noten der gewählten Tonart an. Damit können Anwender gespielte Tonfolgen in jede Skala übertragen, mit Knopfdruck zwischen Tonarten wechseln und beim Spielen jederzeit neue Harmonien und Phrasen entdecken.

Entwickelt von Ableton und hergestellt von Akai Professional profitiert Push laut Hersteller von der langjährigen Erfahrung Akais im Bereich Pad-Controller. Der Touch-Strip-Sensor mit 24 LEDs lässt sich für Pitch-Bending und zur Navigation in Drum-Racks nutzen. Die 11 berührungsempfindlichen Endlos-Drehregler und das vierzeilige LC-Display reagieren dynamisch auf alle Änderungen und zeigen stets die wichtigsten Instrument- und Effekt-Einstellungen an.

An der Rückseite befinden sich ein USB- und Netzteil-Anschluss sowie 2 Fußschalter-Eingänge. Push wird über den USB-Port mit Strom versorgt. Die Helligkeit des Displays und der LEDs wird bei Verwendung des mitgelieferten Netzteils erhöht.

Optional ist eine stabile Metall-Abdeckung erhältlich, die Push zum Spielen in einem praktischen Winkel hält. Push wiegt 2,99 kg bei einer Abmessung von 37,0 cm (Breite) x 29,3 cm (Tiefe) x 4,6 cm (Stärke, mit Drehreglern).

Push soll im 1. Quartal 2013 erhältlich sein und enthält Ableton Live 9 Intro. Der Controller funktioniert mit jeder Edition von Live 9: Intro, Standard oder Suite.
Für Anwender bisheriger Live-Versionen werden laut Hersteller spezielle Upgrade-Bundle-Angebote verfügbar sein.

www.ableton.com

Quelle/Bild: Ableton