βeta Entwickler-Kit ermöglicht Bau eigener 500er-Module im SSL-Stil

Solid State Logic hat auf der AES in New York ein Hardware-Entwickler-Kit für 500er-Module namens βeta vorgestellt. Es soll Audio-Elektronik-Enthusiasten die Entwicklung eigener Module im SSL-Stil ermöglichen.

 

Solid State Logic hat auf der AES in New York ein Hardware-Entwickler-Kit für 500er-Module namens βeta vorgestellt. Es soll Audio-Elektronik-Enthusiasten die Entwicklung eigener Module im SSL-Stil ermöglichen. 

 

Hierzu ist ein beleuchtetes, durchsichtiges Frontpanel enthalten, das den Blick auf die selbst entwickelte Elektronik frei gibt. Zudem werden fünf logarithmische, antilogarithmische und lineare Potis – inklusive mittenarretierten Versionen – sowie eine Auswahl an Zwei- und Vier-Pol-Schaltern und zweifarbige Status-LEDs mitgeliefert. Die Komponenten werden in einer festen Konfiguration am Frontpanel angebracht, sind aber in ihren Funktionen frei zuweisbar. Panel und Steuerungselemente werden an eine verlötbare Steckplatine angebracht, die mit Standard-500er-Connector und rücksetzbaren Sicherungen arbeitet.

 

www.solidstatelogic.com 

 

Quell/Bild: SSL